• Telefon
  • E-Mail

Gucci Brillen sind extravagant

Sei mutig, heb Grenzen auf und hab was zu sagen: Das ist die Philosophie des Gucci-Kreativdirektors Allesandro Michele – und dies spiegelt sich auch den Gucci Brillen wider. Gucci Mode ist mutig in Farb- und Musterkombinationen durch übertriebene Proportionen sowie dem bewussten Spiel mit Brüchen und hebt Geschlechterrollen auf. Darüber hinaus engagiert sich das Label nachhaltig. Heinemann schließt sich Micheles Philiosophie an – und taufte deshalb sein grünes Dach auf der Langgasse in Wetzlar „Gucci Garden“.

Gucci

„Die Fähigkeit, Menschen zu erlauben, sich auszudrücken, ist die Macht der Mode.“

Alessandro Michele

Gucci eyewear

Ob unifarben, mehrfarbig oder gemustert: Gucci Brillen warten meist mit einem sehr auffälligen und kraftvollen Design auf. Neben extravaganten Modellen im Farbenrausch oder mit übergroßen Gläsern gibt es aber auch sportlich-dynamische Herrenbrillen und eher kleine und dezentere Damenbrillen.

Die Marke Gucci: Der Glamour der Luxusmarke ist zurück

Gucci steht wie kaum eine andere Marke für Glamour und Luxus: 1921 von Sattlermeister Guccio Gucci in Florenz als Werkstatt für Lederwaren und Gepäck gegründet. In den 1940er Jahren machte sich das Unternehmen mit feinen Lederwaren und luxuriösen Handtaschen einen Namen. In den 1950er Jahren expandierte Gucci weltweit und Mitte der 1960er trat erstmals das heute weltweit bekannte Gucci Logo mit zwei ineinander verschlungenen „G“ auf. In den folgenden Jahren expandierte Gucci weiter und erweiterte sein Sortiment um Bekleidung und Parfum.

In den 1980er Jahren verfiel das Unternehmen aufgrund von Besitzstreitigkeiten, doch Top-Designer Tom Ford führte Gucci zu altem Glanz. Er war es auch, der das Portfolio um Brillen und weitere Accessoires erweiterte. 2004 verließ er das Unternehmen und gründete sein eigenes Label.

2014 gingen die Verkaufszahlen erneut zurück und ein weitere Top-Designer betrat die Bühne: Der langjährige Gucci Mitarbeiter Alessandro Michele vollzog 2015 als Kreativdirektor einen radikalen Imagewandel – und zwar mit großem Erfolg: Seitdem zeichnen kunterbunte Farbkombinationen, exzentrische Muster, wilde Tier- und Pflanzendrucke sowie die Vermischung verschiedener Stile und die Auflösung der Geschlechtergrenzen die Marke Gucci aus.

Sind wir nicht alle ein bisschen Gucci?

Gucci